partyzionist

definitiv käuflich

Special Sidebar

You can add any content in this area by go to
Admin->Design->Widgets->Sidebar4

Currently browsing Aufarbeitung

Nationales Vergangenheitsrecycling: Die postnazistische Allianz der Generationen

Bei Suburbanhell gibt es den hörenswerten Vortrag von Sonja Witte, welcher ein wenig das tolle Buch `Deutschlandwunder. Wunsch und Wahn in der postnazistischen Kultur.` zusammenfasst.  Anhören!

Ein KZ in der Nachbarschaft, aber die Deutschen haben von nichts gewusst.

Schon klar.

Diese kurze Doku räumt auf mit der angeblichen Ahnungslosigkeit.

Heute vor 66 Jahren wurde Auschwitz befreit. Kein Vergeben. Kein Vergessen.

Menschen, die mir früher besser gefallen hätten…Heute: Martin Walser.

Nun war aber  Auschwitz nicht die Hölle, sondern ein deutsches Konzentrationslager. Und die “Häftlinge” waren keine Verdammten oder Halbverdammten eines christlichen Kosmos, sondern unschuldige Juden, Kommunisten und so weiter. Und die Folterer waren keine phantastischen Teufel, sondern Menschen wie du und ich. Deutsche, oder solche, die es werden wollten.

[Martin Walser, Unser Auswitz, Kursbuch 1, Juni 1965]

Dass Menschen in ihrem Leben wilde (theoretische)  Wendungen vollziehen ist nichts Neues, erstaunt aber immer wieder.

Mehr? `Die Walser-Bubis-Kontroverse´ auf shoa.de.

deutschland, opferland.



Seit einiger Zeit ist die Broschüre „Jenseits von Steinbach – Zur Kontroverse um ein Vertreibungszentrum im Kontext des deutschen Opferdiskurses“ vom Arbeitskreis geschichtspolitische Intervention raus. Diese sei wirklich empfohlen, erhältlich in diversen Info- und Buchläden, oder einfach online lesen. Da wird dann z.B. erklärt was “die Polen gegen diese Frau Steinbach haben” oder auch wie der Vertriebenenstatus zu erlangen ist. Von solcher Lektüre kann es einfach nicht genug geben.