partyzionist

definitiv käuflich

Special Sidebar

You can add any content in this area by go to
Admin->Design->Widgets->Sidebar4

Homosexualität im Iran: Iranian Queer Organisation.

MobLogic führte vor zwei Jahren diese Interview mit Arsham Parsi über Homosexualität im Iran. Die Situation ist unverändert, deshalb noch aktuell.

Parsi ist der Gründer der Iranian Queer Organisation. Die Organisation unterstützt iranische homo- und transsexuelle Flüchtlinge in der Türkei und setzt sich weltweit für deren Rechte ein.

Spannend der Aspekt der `freiwilligen´ angleichenden Geschlechtsoperationen. Das Thema Transsexualität im Iran kam ja in diesem Blog schon mal auf.

Fuck religion!

By the way: Iranian Queer Organisation betreibt die farsischen  Magazine Neda und Cheraq und Radio RAHA (ebenfalls in Farsi und mit iranischem Pop) . Neda Mag dürfte vielleicht einigen schon bekannt sein von dem Interview mit Saye Sky `the first lesbian rapper from Iran´.

Tags: , , , , , ,

2 Responses to “Homosexualität im Iran: Iranian Queer Organisation.”

  1. rhizom Says:

    Vielleicht ein ein bisschen realistischeres Zeugnis: Being Gay in Iran

  2. partyzionist Says:

    Danke für den Hinweis, ziemlich spannendes Interview.
    Finde die meisten Aussagen darin allerdings so gar nicht widersprüchlich zu denen Arsham Parsis, die meisten werden eher bestätigt.

Leave a Reply